Kapitel 3

같같같같Sicht von Michi같같같같같같같같

Etwas verpeilt wacht ich auf. Ich wusste einen Moment nicht mehr wo ich war. Als ich mich langsam im Zimmer um sah erkannte ich das ich bei Bill im Zimmer lag, in seinem Bett. Sevgi lag mit Tom auf der Couch in Bill큦 Zimmer. Aber wo war Bill?? Ihn konnte ich nicht sehen. Gerade als ich aufstehn wollte, fiel ich zurck ins Bett. Ich hatte keine Kraft mich auf den Beinen zu halten. "Verdammt, was bin ich gestern auf der Kerb gefahren das meine Beine weh tun?" Fragte ich mich leise. Vorsichtig probierte ich wieder aufzustehen. Langsam ging ich die Treppe runter in die Kche, wo ich auch schon Geschirr klappern hrte. Vorsichtig ffnete ich die Tr zur Kche und sah Bill singend in Boxershorts bekleidet den Tisch decken.
"SEXY, sieht man nicht alle Tag, wie du in Boxershorts den Tisch dekst!!" Brachte ich gerade so raus, da ich das einfach zu witzig fand wie er da stand. Etwas errtet guckte er mich an. Aber er konnte sich ein grinsen auch nicht verkneifen. "Soll ich dir helfen??" ,,훖m, jor kannste machen. Also Teller mssen noch geholt werden und dann noch Butter von unten aus dem Vorratskammer." ,,Bin gleich wieda da, viel spa beim singen ;-)" Grinsed drehte er sich um und kmmerte sich weiter ums geschirr. Als ich wieder hochkam sah ich das Bill sich was angezogen hatte und frhlich am plaudern mit Sevgi war. "Ey leutzz, wo bleibten Tom??" begr廻te ich die zwei. "Der pennt noch und ich glaub den bekommst du auch nicht so schnell wach auer mit essen." gab Sevgi mir kichernd zurck. Ich setzte mich neben Sevgi an den Tisch und Bill machte sich auf den Weg um Tom aus dem Bett zu holen. Sevgi und ich saen friedlich am Tisch und Unterliehlten uns. Pltzlich hrten wir von oben ein schrei der die ganze Nachbarschaft bestimmt geweckt hat. Dannach einen Dumpfen schlag und wir hrten wie jemand die Treppe runter gerannt kam. Bill kam in die Kche gerannt und setzte sich zu uns an den Tisch, setzte seine Unschuldsmiene auf. Wir sahen ihn fragend an. Er jedoch zeigte nur zur Tr. Gespannt sahen wir dann ale drei zur Tr, die auch augenblicklich auflog und ein klatsch nasser Tom im Trrahmen stand. "Wer war das????" sagte er so unfreundlich wie ich es noch nie gehrt hatte. "Leute wenn ihr mir jetzt nicht sagt wer das war dann...!" Weiter kam er nicht da wir drei anfangen mussten zu lachen, weil das einfach zu witzig aussah wie er da klatsch nass im Schlafanzug, wtend vor uns stand. Tom ging langsam auf mich los da ich am lautesten lachte und umarmte mich. "TTTTTTTOOOOOOOMMMMM verpiss dich du bist nass. IHHHHHH" ,,Och Michi stell dich doch nicht so an is doch nur Wasser." Sevgi und Bill konnten sich vor lachen nicht mehr auf den Sthlen halt und setzten sich auf den Boden. Nachdem die beiden ihren lachkrampf berwunden hatten lies Tom auch endlich von mir ab und wollte mir gerade als Entschuldigung ein ksschen auf die Wange geben, als ich mich beleidigt weg drehte. Ich stampfte die Treppen hoch ins Bad um mich abzutrocken, als ich auch anfingen msste zu lachen. Tom kam auch in den Flur und wir gingen zusammen ins Bad nahmen uns Handtcher und gingen wieder runter, da wir angst hatten das die zwei alles alleine essen wrden.Ich setzte mich neben Sevgi und gegenner von Bill. "Ey was haben wir gestern gemacht??? Ich konnte mich heute morgen nmlich nicht auf den Beinen halten." fragte ich neugierig in die Runde "훖m Gestern waren wir doch auf dieser Kerb in Magdeburg und da bist du dieses eine Teil gefahren, naja und dann musste dich Bill heim tragen weil du nicht mehr laufen konntest." ,,Gehts denn wieder mit den Beinen?" Fragte mich Sevgi. "Man Sevgi wie verpeilt bist du denn? Knnte sie denn sonst die Treppen hoch laufen." sagte Tom etwas zu ernst. Was dazu frhte das Tom und Sevgi sich mal wieder stritten. Ich a seelenruhig mit Bill weiter und meinte dann nur:" Danke fr큦 heim bringen." ,,Kein problem Maus" ich stand auf und wollte gerade ins Bad um endlich aus den nassen Klamotten raus zu kommen, als ich etwas hinter mir klirren hrte......


Kapitel 4

^^^^^^Von Sevgi큦 Sicht^^^^^^

Als Tom aufstand riss er unabsichtlich das ganze Geschir mit. Alle schauten geschockten auf den Boden, weil alles auf dem Boden lag. Ich konnte aus den Augenwinkel sehen wie sich Michi aus dem Staub machte." Michi wohin gehst du jetzt?" "Ich gehe ins Bad, bin ja nicht Tom큦 Bimbo!" Tom rief noch hinterher:" Das wrst du wohl gerne."Dabei lchelte er dreckig und in der Zeit machte sich Bill ebenfalls auf dem Staub. Tom drehte sich um und schaute mit seinem Dackelblick an"Sevgi hilfst duh mir"
Ich schaute ihn bld an " Das ist ne blde frage, sonst wrde ich nicht hier stehen sondern mich aus den Staub machen""Dafr liebe ich dich ,danke es ist sehr lieb von dir"
" Ich weis, aber das mit lieben htes du dir sparen knnen. So rumten wir die Scherben auf. Als wir nach langer Zeit fertig waren gingen wir hoch zu den beiden. Von unten konnte man schon deren lachen hren. Also gingen Tom und ich hoch ins Bill Zimmer und schmissen uns auf das Bett.Die beiden Standen vorm Schrank. "Danke das ihr beide so nett wart und uns geholfen habt" Beide gleichzeitig " Habe wir gern gemacht" Mit einem frchem Grinsen im Geschicht schmissen sie sich auf큦 Bett. So laberten wir stundenlang rum bis Tom meinte " Bill wir habe in drei Stunden ein auftritt." Dann klingelte es an der Tr, Bill ging ins Bad um sich fertig zu machen, da ja er mindestens zwei Stunden braucht. Tom ging runter um die Tr zu ffen. Michi und Ich laberten rum bis die anderen kamen. Nun kamen auch Gustav und Georg , die in der Band von Tom und Bill sind. Jetzt fehlte nur noch Bill!. Nach langer Zeit kam jetzt auch Bill dazu. Gustav meinte " Na, entlich auch mal da" und grinste dabei. Bill ignorierte dies und begr廻te beide. Jetzt konnten wir entlich los fahren. Zusammen gequetescht fuhren wir erst in den Proberaum um die Instrumente zu holen. Simone fragte die Jungs " seit ihr schon aufgeregt?
Tom sagte mit sein macho- lcheln "Ne ich
doch nicht" Der Rest verdrehte die Augen und konnte sich ein Grinsen nicht
verkneifen. Den Rest der fahrt sagte keiner mehr was. Ich schaute aus den
Fenster und steckte die Stopsel von mein Mp3-player. Als wir endlich
ankamen sprang jeder aus dem Auto." Jetzt ist partytime angesagt" meinte
Tom. Alle nickten nur. Als alles ausgeladen war fragte Simone " Wann
soll ich euch denn abholen?" Bill meinte " So gegen 24.00 Uhr alle waren
einverstanden. Ich durfte heute lnger drauen bleiben, weil meine Eltern auf Geschftsreise sind. Das war dann fr uns
beide auch praktisch. "So noch viel spa euch, wir sehen uns dann spter"
Simone stieg ins Auto und fuhr los. " Also, wir gehen schon mal vor und
treffen uns wie immer an unserem Stammplatz." Tom nahm seine Gitarre und ging
in Schlepptau mit Bill und Georg, der sein Bass hatte, hinterher. So hilfsbereit wie wir sind halfen wir Gustav, der konnte nmlich alles unmglich
alleine tragen. " Schn das ihr mir helft" und lchelte dabei "Das tun wir
doch gerne Gustav" Michi war meiner Meinung und nickte. Wir nahmen
irgendetwas von den vielen Koffern und gingen rein. Es lief grad gute Musik von Usher. War schon rechtvoll um diese Uhrzeit. Wir gingen nach hinten und stellten die
Instrumente ab. " Gustav wir gehen schon mal vor ja" "WAS" " WIR GEHEN SCHON
MAL VOR" "OK". Ich nahm Michi큦 Hand und setzten uns zu den anderen." Na auch
schon da" sagte Tom und lchelte Dabei dreckig ich verdrehte die Augen und antwortete "
Ja wieso?" " Nur so" "Tom halt die schnauze. Ja deine dummen Kommentare
kannste die auch sparen" meinte Michi. Wenn Blicken tten knnte wre jetzt
wahrscheinlich Tom tot, so wie Michi ihn ansah. Tom sagte nichts mehr.
Endlich kam jetzt auch Gustav dazu " Bis du schon fertig" fragte Bill "Jo
bin ich"." Wer hat Lust was zu trinken" fragte Georg "Ich glaub jeder oder?"
Alle nickten. " Was wollt ihr ?" "Also ich will eine Cola" antwortete Bill
"Ja ich will auch eine Cola" meinte Michi "Ich will ein Red Bull" sagte Tom,
Gustav und ich nickten auch. Georg ging los um die Getrnke zu holen. In der Zeit redeten wir ber dies und das. "So, hier eure Getrnke" "Danke Georg" " Genau Danke" meinte Bill. Paar Minuten vor dem Auftritt quatschten wir noch mit den Jungs, dich man konnte deutlich sehen das die Jungs aufgeregt sind, Bill schaute dauert auf die Uhr, Gustav trommelte mit seinen Hnden auf den Tisch, Georg zitierte an den Beine und Tom sa ganz cool dort,
aber ich wusste das auch Tom aufgeregt war. " So wir mssen dann " Alle
nickten nur Bill zu. Hey das wird schon" und ich umarmte jeden nochmals. " Das
wird schon schief gehen" meinte Michi alle grinsten sie an. Sie umarmte
ebenfalls alle. Die Jungs gingen jetzt los zur Bhne. "Was wollen wir jetzt machen"
"Tanzen" meinte Michi. Ich nickte sie nahm mich an der Hand und zog mich auf
die Tanzflche. Wir tanzten los. In diesem Moment ging die Musik aus. Das bedeutete
dass die Jungs an der Reihe waren. Ein gut aussehender Mann kam auf die Bhne
" Hey Leute jetzt kommt eine Band die schon paar mal hier waren und sie
heien DEVILSH". Alle klatschten, natrlich wir am lautesten manche schauten
uns schon bld an, aber das interessierte uns nicht. Das erste Lied war
Grauer Alltag, das zweite I needn큧 you und das letzt Leb die Sekunde, es war
mein Lieblingslied. Wir tanzten einfach weiter, obwohl die Jungs schon auf
gehrt hatten zu spielen. Ich konnte die Jungs auf der Couch sitzen sehen.
Auf einmal tanze mich jemand an. Ich drehte mich um, er war nicht von
schlechten Eltern. Michi tanzte ebenfalls einer an. So tanzten wir mit den
Jungs weiter. Was ich nicht sehen konnte war das Bill und Tom uns die ganze
Zeit beobachteten und nicht grad begeistert waren.