Kapitel 9

같같같같같Michi큦 Sicht같같같같같같

Als ich an diesem Abend heim kam, machte ich mir groe Sorgen um Sevgi. Sie war so komisch auf einmal. Ich wei nicht was Lene ihr gesagt hat, aber es musste etwas sehr schlimmes gewesen sein. Sonst wre Sevgi nie im leben so schnell nach Hause abgezogen.
Ich ging rein und setzte mich zu meinem Vater ins Wohnzimmer.
껰i Dad.
껷a meine S廻e. Wie war뭩 denn heute?
껰mm so lala. Ich sah auf meine F廻e und berlegte was da auf dem Klo passiert war.
꼂illst du큦 mir nicht erzhlen?? ich sah ihn fragend an. 껷a was is denn passiert? Ich mein sonst wrdest du nicht so nachdenklich schauen.
껱ch wrd es dir gern erzhlen nur ich lehnte mich an die Coache 꼒ch wei selber noch nicht was passiert ist. Ich stellte mich wieder hin und wollte in mein Zimmer gehen, als mein Dad mich zurck rief.
껱ch soll dir von deiner mum sagen dein essen ist in der Mikrowelle.
껹kay danke Dad. Wo is sie eigentlich?
껰at ein Date. Ah okay. Ich ging in die Kche und machte mir mein essen warm. Ich setzte mich auf die Arbeitsplatte und sah nach drauen wo es langsam dunkler wurde. Meine Mum hatte nachdem sie erfahren hatte das Dad fremdgegangen war gesagt sie lsst sich scheiden, will aber das Dad weiter bei uns Wohnen bleibt. Bis jetzt klappte das auch ziemlich gut, was mich sehr wunderte. Er verkraftete es besser als ich erwartet hatte. Seit ein paar Monaten traf sie sich mit einem Steffen. Voll der Loser wenn ihr mich fragt. Ich nahm mein essen aus der Mikrowelle und machte mich auf den Weg nach oben in mein Zimmer. Ich stellte mein essen auf mein Schreibtisch und machte es mir in meinem 껩hefsessel gemtlich. Ich schaltete den Fernseher ein, GZSZ. Na ganz toll ich hasste diese komischen Daily Soaps. MTV, nur Schrott, Viva genauso schlimm. Ich schaltete den Fernseher aus und fing an meine Lasagne zu essen. 껧h, Mum konnte auch schon mal besser kochen. Ich nahm mein Telefon und rief Moritz an. Er war mittlerweile einer meiner besten Freunde geworden, seit dem Tom so komisch war und mir gar nix erzhlte, und wohnt jetzt seit einem Monat auch in Magdeburg.
껰allo?
껰i ich bin뭩. Ich bemhte mich glcklich zu klingen was aber nicht so klappen wollte wie ich es gern htte.
껦ch hey Michi. Na wie war뭩 heute?
껲or ganz okay. Was hast du heut so gemacht? ich glaube so was nannte man einen schlechten Versuch fr ein Thema Wechsel.
꽺hm es ging eigentlich, war ein bisschen stressig aber sonst. Erarbeitet am Wochenende in einem Hotel um sich etwas dazu zu verdienen.
꼂illst du darber reden. Scheie ich sag뭩 ja ein schlechter Versuch um abzulenken was heute passierte. Naja eigentlich wusste ich ja nicht was heute passiert war.
껷aja wie du ja weit waren wir heut alle im Alex verabredet, sprich Tom, Lene, Sevgi, Bill, Gustav, Georg, Jo und ich. Sevgi ist dann irgendwann aufs Klo und Lene ihr nach ein paar Minuten hinterher. Lene kam frher wieder zurck und zog Tom einfach mit sich. Er winkte mir zum abschied und weg war er. Er kam noch nicht mal und umarmte mich, nein er ging einfach, des fand ich schon ziemlich geil, dann kam auch Sevgi wieder ausm Klo und meinte nur ich bin mde und wollte dann heim. Sie wollte aber nicht dass jemand mit kommt, auer mir. Wir sind dann zusammen zu Bushalte und haben uns den ganzen weg Heim nur angeschwiegen.
꼀nd jetzt machst du dir Gedanken darber was auf dem Klo passiert ist und was mit Tom los ist. Stimmts oder hab ich recht!? Wir kannten uns noch nicht lange aber lange genug um zu wissen was der andere Dachte.
껾timmt genau. Ich geh morgen extra frher zu Sevgi damit wir in ruhe reden knnen.
껷a dann mach dir doch keine Sorgen, wenn du morgen doch erfhrst was da passiert ist.
껲a schon, aber ich glaub kaum das Tom morgen zu mir kommt und mir erzhlt warum er so komisch zu uns allen ist. Ich wei Sachen die er sonst niemanden anvertrauen wrde, auer vielleicht Bill, und deswegen. Oh warte kurz mein Handy klingelt.
껹kay.
Ich nahm mein Handy. Zwei SMS von Bill.

Hey szze,
Tom war gerade da. Ich hab ihn gefragt. Warum er vorhin einfach abgehauen ist, nichts schlimmes oda?? Na ja jedenfalls schrie er mich an das wir nicht mehr Verwand wre und das ich ihn nie wieder ansprechen sollte! Ey kannst du mir vielleicht sagen was er hat oda wo er hin ist denn er ist eben wieder einfach abgehauen

2. Sms
und hat mich einfach so stehn lasse. Ich wusste nicht was ich meiner Mum sagen sollte also hab ich gesagt er geht zu dir, was sie nicht so toll fand wegen school, du weit. Also wenn er wirklich bei dir ankommt sagst du mir bescheid ja?

Hdgdl kizz Bill

껪u Moritz ich muss gerade mal Bill anrufen wir sehn uns morgen in der Schule ja?
꼓a klar. Aber tu mir eingefallen und denk nicht mehr so viel darber nach.
껹kay ich probiers. Hab dich lieb bis morgen. Und schon hatte ich aufgelegt, und whlte Bills Nummer.

껶ichi ich wei wirklich nicht was mit ihm los ist. Warum sagt er das wir nicht mehr verwand sind. Was hab ich getan. Ich war doch nicht anders als sonst und jetzt sagt und tut er son schei. In Bills Stimme war Enttuschung und Wut zu hren.
껧ill ganz ruhig. Ich wei auch nicht was mit ihm los, er redet genauso wenig mit mir wie mit dir oder sonst jemand뀉. Weiter kam ich nicht da er mir wieder ins Wort fiel.
껬r ist erst so komisch seit dem er diese Lene kennen gelernt hat und ich war auch noch einmal mit ner Freundin mit ihr weg. Stell dir mal vor ich wre mit der zusammen dann htten wir bestimmt auch kein Kontakt mehr.. Bill redete weiter aber ich konnte ihm nicht mehr folgen da ich mir gerade Vorstellte wie es wre wenn bei mir die Situation wre in der Sevgi gerade steckte. Sie liebte Tom das wusste ich, auch wenn sie jetzt mit Jo zusammen war. Tom war und wird immer in ihrem Herzen bleiben. Genau wie bei mir mit Bill. Ich hrte Bill nun weiter zu da mir die Vorstellung allein schon das Herz brach. 껧ill wrde mich ignorieren. Oh mein Gott ich wsste nicht wie ich reagieren wrde. Pltzlich war es still an der anderen Leitung.
껧ill? Bist du noch da?
꽺h ja aber was hast du gerade gesagt?
껱ch? Ich hab gar nix gesagt. Scheie was hab ich denn laut gesagt, hoffentlich nicht das er immer in meinem Herzen bleiben wrde. Aber was war denn so schlimm daran, es knnte ja auch freundschaftlich gemeint sein.
껷a das ich dich Ignorieren wrde und das du nicht wsstest was du dann machen wrdest.
껬cht hab ich gesagt? Na ich hab mir Vorgestellt wie es wre wenn das zwischen uns beiden so passiert wre.
껧itte hr auf, das will ich mir gar nich Vorstellen.
껱ch auch nicht. Ich s auf die Uhr verdammt 23.17Uhr.
껪u Bill, bist du mir sauer wenn ich dich jetzt abwrgen muss. Ich muss nmlich langsam ins Bett.
껦chso, ja kein Problem muss mich auch langsam ins Bett. Gute Nacht s廻e und wenn Tom noch vorbei kommt뀚
꼓a dann sag ich dir bescheid. Gute Nacht Bill. Trum was S廻es. Am besten von mir. Ich ging mich abschminken und mir die Zhne putzen zurck im Zimmer stieg mir erst mal der Geruch von der Lasagne in die Nase. Ich ging ans Fenster und ffnete es damit frisch Luft rein kam. Dann legte ich mich ins Bett und schlief ein. Ich hatte eine Ziemlich unruhige Nacht, da ich die schrecklichsten Trume hatte die man sich nur Vorstellen kann. ber Bill, Tom, Sevgi, Moritz.

Nchster Morgen
Der Wecker klingelte um 5.30Uhr, ich war aber schon eine halbe Stunde frher wach. Ich ging ins Bad und Duschte erstmal ausgiebig. Ich hatte so schlecht getrumt dass ich total nass geschwitzt aufgewacht bin. Ich sah in mein Spiegle und sah kleine Augenringe. Ich putzte mir die Zhne und ging zurck in mein Zimmer. Eigentlich war ich auch so ein Mdchen was sich Gedanken machte was sie anziehen sollte oder lieber nicht. Aber heute war mir das alles schei egal. Ich zog ein normales schwarzes T-Shirt aus dem Schrank und ein Jeansrock der bis zu den Knien ging. Ich versuchte so gut es ging die Augenringe wegzubekommen. Nachdem ich fertig geschminkt war wollte ich gerade runter gehen als mein Blick auf den Kalender fiel. Noch 5 Tage dann hatten die Twins Geburtstag. Sevgi und die anderen hatten angefangen eine Geburtstagparty fr die zwei geplant. Ich nahm meine Schulsachen und machte mich auf den Weg nach unten um mein Frhstck zu holen.
껶orgen Mum.
껷a gut geschlafen? sie strahlte richtig.
껲a so gut wie schon lange nicht mehr. Log ich. Meine Mum merkte fast nie wenn ich lge, was ziemlich oft ist bei meiner Mutter. Ich nahm mein Frhstck und wollte gehen als 밯arum gehst du denn jetzt schon Schatz? ich hasste es wenn sie mich Schatz nannte.
껶uss vorher noch zu Sevgi. Tsch. Und schon war ich weg da ich keine Lust hatte mich ausquetschen zu lassen.
Es war ein schner, warmer Sommermorgen. Nach 10 Minuten stand ich dann vor Sevgi큦 Haus die schon sehnschtig vor dem Haus auf mich wartete. Als sie mich sah kam sie auf mich zu gerannt und fiel mir um den Hals und fing an zu weinen.
껰ey S廻e komm so schlimm kann es nicht sein.
껪och kann es. Gestern auf dem Klo.. Sie fing an zu reden und ich hrte aufmerksam zu.
꼨.und deswegen redet er nicht mehr mit mir bzw. ist so komisch zu uns allen.
껰at sie auch Gesagt das Bill etwas Schlechtes ber Tom gesagt hat? sie sah mich verheulten Augen an. 꼗ein wieso?
껷aja als Tom gestern nach Hause kam, hat Bill ihn gefragt warum er vorhin einfach abgehauen ist. Tom ist dann total ausgerastet und hat gesagt das sie nicht mehr Verwand wren und ist dann einfach abgehauen. Wir saen an der Bushalte und warteten auf den Bus.
껷ein hat sie nicht. Sie fing wieder an zu schluchzen, ich nahm sie in den Arm um sie einwenig zu Beruhigen. Der Bus kam mit 5 Minuten Versptung. Wir waren schon um 7.15Uhr in der Schule.
껷och 45 Minuten dann fngt die Schule erst an. Wir setzten uns auf den Schulhof und redeten. Naja eigentlich redete Sevgi und ich hrte zu. Da es mittlerweile 7.56Uhr war sagte ich einfach 껾evgi glaub mir das regelt sich alles und jetzt komm lass und hoch gehen.
In der groen Pause blieb Sevgi oben im Klassenraum da sie keine Lust hatte Tom zusehen. Ich jedenfalls wollte runter da ersten zu geiles Wetter war um oben rum zu hocken und zweitens wollte ich Bill suchen und ihm die Story ber Lene erzhlen. Als ich mich auf den Weg machte zu unserem stamm Platz unter der alten Buche, wo eine Bank Stand, traf ich Tom, der mal wieder mit Lene unterwegs war. Er winkte mir und ich wollte ihm gerade hallo sagen als Lene mir einen Blick zu warf vor dem ich Richtig Angst bekam. Ich ging zu der Buche wo auch schon Bill wartete.
껰i Bill. Er kam zu mir und umarmte mich ziemlich lange.
껰i. Seine Stimme zitterte.
껦lles okay?!
껹b alles okay ist? Mein ZWILLINGSBRUDER HAT MIR GESTERN GESAGT DAS WIR NICHT MEHR VERWAND SIND! WIE ZUM TEUFEL SOLL MIR DA GEHEN! er schrie mich an, sodass ich wieder Angst bekam und Trnen in die Augen. Als er meine Blick und meine Trnen bemerkte kam er sofort zu mir zu mir und nahm mich in den Arm und ksste mich auf den Kopf.
껬s tut mir leid, nur dass Tom das jemals zu mir sagen wrde, htte ich nie gedacht und dann hab ich auch noch diese behinderte Lene gesehen und da war뭩 dann vorbei.
껾chon okay. Aber sag mal, warum is die eigentlich da?
꼂er Lene? Keine Ahnung. Will aufpassen das wir Tom nicht zu nahe kommen. Ich konnte mir ein grinsen nicht verkneifen.
껧ill? Ich muss dir was Erzhlen. Ich fing an ihm die ganze Geschichte zu Erzhlen die Sevgi mir heute Morgen erzhlt hat. Es klingelte und die Pause war schon wieder vorbei. Schweigend ging ich neben Bill her. Es machte mir Angst, ich hatte es noch nie erlebt das Bill solange die Klappe halten konnte.
껾ag mal, was machst du heute? ich sah ihn an und berlegte.
껶uss zum Arzt und dann treff ich mich noch mit Moritz. Warum?
껦ch nur so. Okay dann sehn wir uns morgen ja?
껲a klar. Wir umarmten uns und gingen zu unsere Klassenrumen.
Nach der Schule machte ich mich mit Sevgi auf den Weg zu Georg wo wir die letzten Details fr die Party planen wollten. Mir war gar nicht auf Party zumute und lies die anderen einfach machen.
껷ein das geht nicht wie soll ich뀚
껯ustav du musst ich und뀉
껷ein knnt ihr vergessen.
껦ch komm schon Gusti.
꽺h tschuldigung wenn ich eure Diskussion stre, aber macht큦 euch was aus wenn ich Heim gehen ich fhl mich nicht so?
껷ein, nein kein Problem wir schaffen das hier auch ohne dich. Solange du weit was du am Freitag mitbringen sollst?! 껷udelsalat. 껪er Kandidat hat 100 Punkte herzlichen Glckwunsch. Scherzte Gustav. 껹kay ich mach mich dann mal. Ich verabschiedete mich von allen und noch bevor ich die Haustr schloss hrte ich wie sie wieder anfingen zu Diskutieren.
Als ich zu hause an kam sah ich Tom vor der Haustr sitzen. ALLEINE. Ich ging auf ihn zu um mir sicher zu sein.
껿om?! er drehte sich um und sagte kein Wort. Er stand nur vor mir und sah auf den Boden.
꼂illst du mit hoch kommen?! er nickte. Meine Eltern waren beide Arbeiten. Wir gingen hoch in mein Zimmer Tom schmiss sich auch mein Bett ich stellte mich vor ihn. Ich wei nicht wie lange wir so da standen, er durchbrach dann die stille und kam auf mich zu und umarmte ihn. Man hatte ich das vermisst. Ich merkte wie meine Schulter nass wurde. Weinte Tom? Ich habe ihn in den ganzen Jahren noch nie Weinen sehen.
껬s tut mir leid. Es tut mir alles so verdammt leid. Das ich euch ignoriert hab, das ich Bill beschimpft habe und einfach alles was in den letzten zwei Monaten passiert ist. Tom sackte in sich zusammen. Er weinte. Nicht nur so ein paar Trnen sondern unaufhrlich.
껿om glaub mir das bekommen wir wieder alles hin okay. Die anderen werden dir bestimmt verzeihen!
꼀nd was wenn nicht? Er sah mich flehend an.
껾ie mssen einfach, jeder Mensch macht mal Fehler und hat eine zweite Chance verdient.
껦ber ich hab Bill gesagt das ich nicht mehr mit ihm verwand bin. Dem Menschen ohne den ich nicht leben knnte.
껱ch wei Bill hat뭩 mir Gestern Abend erzhlt. Glaub mir er ist genauso Fertig und ich glaub kaum dass die anderen dir nicht Verzeihen werden. Ohne dich ich das alles nicht mehr dasselbe. Tom sah mich an und musste lcheln, obwohl er es nicht wollte. 껪u schlfst am besten bis Freitag bei mir okay. Da ihr beide ja am Freitag Geburtstag habt, haben wir eine kleine berraschung fr euch beide geplant und du bist auch noch mit einbezogen worden. Am Freitag machen wir dann das du dich einfach Entschuldigst okay. Wir hatten anscheinend ziemlich lange geredet da es drauen schon dunkel war. Wir machten uns Bett fertig und gingen dann zusammen schlafen. Tom schlief bei mir mit im Bett, da ich ihn Angst hatte das er sich es doch wieder anders berlegte und wieder zurck zu Lene ging. In einer Umarmung schliefen wir zusammen ein, natrlich Freundschaftlich immerhin liebe ich Bill und nicht Tom.
Die nchsten Tage in der Schule hingen wir nur zusammen, auch mit Bill, der mit ihm mittlerweile wieder ansah und mit ihm redete. Sevgi war die ganzen Pausen immer im Klassenraum. Tom war fast wieder der alte. Bis auf die Tatsache das er sich noch nicht bei den anderen Entschuldigt hatte und sie deshalb immer noch nicht mit ihm redeten.
Jetzt war es soweit. Noch drei Stunden zu party ich Stylte mich Richtig auf. Aber nicht so das es nuttig war. Zusammen machten wir uns auf den Weg zu der Party.


Kapitel 10

^^^^^^^^Von Sevgi큦 Sicht^^^^^^^^^^

Als ich endlich fertig war, mit meinem Styling, fuhr mich meine Mum zu den Raum den wir extra fr die Party gemietet hatten. " Na freuts du dich schon" "Ja das tu ich" und musste lachen. Als ich mich endlich wieder eingekriegt habe waren wir schon da. Ich verabschiedete mich von meiner Mum und sie fuhr los. Michi und ich verabredeten uns um 18.30 Uhr. Es war ein echt groer Raum. Er hatte drei Couche und eine Kche, ideal fr die Party.Aber als ich rein trat war nicht nur Michi da sondern auch Tom. Ich schaute nur noch dumm aus der Wsche. Michi kam zu mir nahm mich in den Arm und erklrte mir alles, Tom wollte sich bei allen endschuldigen es soll eine berrachung sein. Tom kam zu mir und nahm mich inden Arm was mich tierisch wunderte.Er flsterte mir ins Ohr
"Sorry, es gibt spter eine kleine berraschung fr dich!!!" Ich schaute ihn verwirrt an und gratulierte ihm. Wir machtern noch ein paar Kleinigkeiten fr die Party. Wir hatten schon gestern alles fr die Party eingekauft und jetzt musste das alles auf den Tisch trauf. Wir mussten erst mal ein Buffet aufbauen, als wir damit fertig waren kammen die Getrnke auf den Tisch (Es gab kein Alkohol) und das Knapperzeug. Gustav und Georg sollten eigentlich mit beiden Jungs kommen, da aber Tom schon da war mussten sie nur Bill abholen, es sollte eine berrachung werde. "Hey wir sind da" "Hallo" ich kannte die Leute nicht . Tom ging zudenen und begr廻te sie. Sie waren auch ziemlich verwirrt und gratulierten ihm einfachwaren. Es hatte mich schon gewundert das sie so frh gekommen sind. Ich schaute auf die Uhr und bemerkte das schon paar stunden vergangen sind.War ja normal Michi und Ich mussten wegen irgend einem Schei lachen. Langsam wurde die Bude immer voller und wir begr廻ten alle. Alle schauten Tom nur verwirrt an und gratulierten ihm einfach. Manche fragten "Sollte es keine berrachungsparty sein?" er meinte "Ihr werdet es spter sehen." ich fragte mich was Tom vorhatte? Michi und ich kannten fasst alles Leute die Stimmung war echt gut jetzt aber fehlte nur noch das andere Geburtstagskind. Michi telefonierte grad mit irgendwem und ich unterhielt mich mit paar Leuten aus meiner Klasse. "Sevgi die Jungs sind in 5 min da" "Dann beeil dich wir mssen das Licht aus machen". So begaben wir uns in die Mitte und kndigten an das Gustav, Georg und Bill in 5 min da sind und das wir das Licht aus machen und so lange leise sind. Ich hoffe das Bill nicht allzu sauer auf und ist, weil wir uns heute in der Schule nicht bei ihm blicken lassen hatten. Das Licht ging aus. Man konnte die Jungs schon hren "Was soll der schei Gustav?" man konnte Bill schon genervt hren " Sei doch geduldigt" und macht die Tr auf". Die Tr aufgemacht, alle waren ruhig. "Man kann ja garnichts sehen" "Bill wie wrs mit Licht an machen." Als er das Licht an machte riefen alle durcheinander "Alles Gute zum Geburtstag".Michi und ich sprangen Bill um den Hals und gratulierten ihm. Man konnte sehen das er noch unter Schock stand. Tom konnte ich nicht sehen. Ich fragte mich wo er wohl steckte???? Wir lsten uns von Bill. Alle anderen gratulierten ihm auch und er bekammen haufen weise Geschenke.Ich hrte jemanden sprechen es war Tom. " Hey Leute seit mal bitte ruhig ich habe was zu sagen. Also ihr fragt euch wieso ich hier bin. Ich muss mich bei bestimmten Leuten Endschuldigen. Also darf ich Bill, Georg, Gustav und Sevgi hierher bitten. Wir schauten uns alle verwirrt an. Wir gingen zu ihn " Also ich muss mich bei euch allen endschuldigen, weil ich in der Letzten Zeit komisch war." Er wartete auf unsere Reaktion. Wir alle vielen ihn um den Hals und verzeiten ihn natrlich. Man konnte ziemlich gut sehen das er auch froh war. "Und euch danke ich auch das ihr gekommen seit,it큦 Party Time".Die Menschenmasse schrie durcheinander , "alles gute" usw. Ne ganze Zeit lang konnten wir die Jungs nicht sehen. Aber wir freuten uns sehr fr die Beiden. Michi und ich tanzten so lange mit Georg und Gustav. Pltzlich zog mich jemand weg. Wer konnte es sein Bill. Und Tom zog Michi auf eine Couch.Gerog und Gustav liefen hinterher. So umarmeten die Junngs uns Erst Bill mich " Danke das ist der beste Geburtstag meines Lebens, ich dachte schon iher httet es vergessen" ich ginste Bill an und meinte "Wir doch nicht". Tom kam jetzt an die Reihe und umarmte mich auch "Alles Gute zum Geburtstag Tom" "Danke den Tag werde ich nicht vergessen und ich habe noch fr dich eine kleine berrachung". Ich lste mich von Tom und schaute ihn fragend an, aber er lachte nur, wie ich dieses lachen liebete. Das hatte er auch heute Mittag gesagt. Sevgi was denkst du fr ein Schei. Wahrscheinlich habe ich Sehnsucht nach Jo. Er konnte leider heute nicht kommen ,weil heute irgend ein Familientreffen war. Was fr ein Schei. Was soll man machen? So setzten wir uns alles auf die Couch und fingen an zu labern. Ich konnte nicht glauben das Tom wieder so normal war, was ich mich schon fragte, wo war Lene. Ich glaub besser so wenn sie nicht da ist. Georg stand auf und fragte "Will jemand was trinken?" alle riefen "Cola" und alle fingen an zu Lachen .Georg ging los und besorgte uns Cola ab und zu kamen Leute und gratulierten den beiden. Endlich kam Georg mit den Getrken zurck "So hier eure Getrnke"alle riefen durcheinander "Danke", "Echt net von dir" usw. "Mach ich doch gerne." Wir vertieften uns wieder ins Gesprch. Da kam so ein Typ zu Michi und sgte "Hey ich heie Ben, wollte dich fragen ob du lust httes mit mir zu tanzen". Michi schaute erst mich an und ich nickte danach Bill."Ja OK" " OH coll". So gingen beide auf die Tanzflche zu es war ziemlich voll. Ich htte auch so gern getanzt. Ob Tom gedanken lesen kann deen gerade ind diesem Moment fragte er mich " Sevgi lust zu tanzen" ich schaute ihn verwirrt an. "AH komm schon" "Wenn du schon so fragst. OK" man konnte schon im Toms Augen sehen das er sich richtig freute. So nahm mich Tom an die Hand und zog mich auf die Tanzflche. Es machte richtig Spa mit ihm zu tanzen und Lachten viel. Was ich aus den Augenwinkel sehen konnte war, das Bill immer noch da sa und ab und zu zu Michi schaute. Manchmal fragte ich mich, ob Bill sich in Michi verschoen hatte.Aber das wre unmglich.So wie es kommen musste wurde ein schnulze gespielt. Scheie was mach ich denn jetzt. Tom zog mich ganz eng an ihn. So nah war ich ihn noch nie. Wir tanzten weiter. Ich schaute zu Michi rber.Sie lchelte mich an tanzte weiter. Ich konnte sehen wie Bill raus ging und Michi paar Minuten hinterher. Tom hatte die ganze Zeit lang nichts gemerkt und Sagte "Sevgi es tut mir Leid, du weisst nicht wie viel du mir bedeutes. Es tut mir wirklich alles leid." Ich schaute ihn tief in die Augen.Lchelte ihn an und umarmte ihn. Man konnte ein lcheln sehen. Er steckte mir irgendwas in die Hosentasche und sagte das nimmst du an,sonst bin ich sauer.Ich lste mich von seiner umarmung und antwortete "wenn du denkst, du kannst mich mit so was bestchen und dann ist alles wieder gut." "Nein das wollte ich dir schon lange geben. aber das machst du erst zuhause auf." "Dein Geschenk kriegst du spter" "Du httes mir nichts kaufen sollen das hat gereicht das du mir verziehen hast" ich musst lachen .Er zeigte mit den Fingern in eine richtung "Schau mal" ich schaute ihm und sah das Georg und Gustav mit Mdels tanzten. Ich musste noch mehr grinsen. Ich drehte mich zu Tom um und wir tanzten weiter


^^^^^^^^^Von Michi눼s Sicht^^^^^^^^

Als ich mit Ben tantze, bei den Schmusselied schaute ich Bill an und er mich, er stand auf und ging raus. Ich lies den Typ stehen und ging Bil hinterher. Drauen war es schon dunkel und arschkalt. Ich ich hielt ausschau nach Bill und fand ihn auf einer Bank. Ich setzte mich einfach zu Ihm und schaute in den Himmel. Heute waren die Sterne besonders schn. "Ja da hast du recht" ich schaute Bill an und fragte mich ob ich das laut gesagt hatte, wie es aussah ja." Bill was ist los" stille "Bill was ist los" " Nichts ist los" er sagte es mit wut als Unterton. Ich schaute ihm direkt in die Augen und wusste das er lgte."Man kapierst du es nicht? ICH HABE MICH IN DICH VERLIEBT" "ich konnte es nicht fassen was er da sagte. Ich hatte auf ein mal Bauchkribbeln. Ich schaute ne ganze Zeit lang Bill an was ich nicht merkte. Bill stand auf und wollte gerade rein gehen als ich realisierte was er da gerade gesagt hatte. ICh stand auf und rannte ihm hinterher. Ich hielt in an der Hand fest und drehte ihn zu mir. Er hatte Trnen in den Augen. Wir staden so eine ganze Zeit da und schauten uns einfach in die Augen. OK jetzt oder nie dachte ich mir und bewegte meien Kopf langsam auf Bill seinen zu. Ich schloss die Augen und er tat es mir gleich. Als sich unsere Lippen trafen durch fuhr eine Gnsehaut meinen Krper. Ich legte meine Hnde in Bills Nacken, ihm musste es wohl auch eine Gnsehaut verschaft haben denn alle seine Hrrschen im Nacken waren aufgerichtet. Er legte sie mir um die Hfte. Nach meine Geschmack lsten wir uns viel zu schnell von einander. Er lchelte mich an. Wir kssten uns wieder . Dieser Kuss war viel viel schner und Leidenschaftlicher. Als sich unsere Lippen trennten fragte er mich "Heit das jetzt, das wir, naja, zusammen sind?" ich nickte und wurde rot. Bill sah das und musste lachen. Wir gingen zurck zur Bank. Bill setzte sich und ich leget meinen Kopf aus seine Oberschenkel. Er schaute wieder in den Himmel, genau wie ich. Er strich mir ber den Kopf und wre dabei fast eingeschlafen wenn es nicht so kalt wre.