Kapitel 21

같같같같같Michi큦 Sicht같같같같같같

Ich sah Sevgi fragenden an und bildete mit dem Mund die Wrter `Hab ich das eben richtig gehrt? Sie nickte und drehte sich langsam Richtung Treppe. Ich ergriff ihre Hand, doch sie riss sich los ohne mich auch nur anzusehen. Sie ging die Treppe runter und sah dabei auf den Boden. Ich hatte auf einmal so ein hass in mir das ich einfach die Tr aufmachte und auf Tom losging. Ich stellte mich vor ihn und schrie ihn an.
Sama wie behindert bist du eigentlich? Du bist so ein Wichser. Greif dir erst mal selber an die Nase bevor du ber andere so ein schei erzhlst von wegen voll die Schlampe!" Tom wollte etwas sagen doch ich hob die Hand und schrie ihn weiter an.
Und gerade DU sagst so ein schei ber sie. Man Tom! Sie ist deine beste Freundin und auerdem lie...!" Oh Gott, jetzt htte ich mich fast verlabert. Ich warf Tom noch einen letzten Hass erfllten Blick zu.
Ich schwre bei allem was mir heilig ist, also auch Bill, wenn du noch einmal so ein schei laberst und ich das mitbekomm dann war뭩 die letzte Zeit das du so aussiehst und mir ist es schei egal das du der Bruder von Bill bist!" Ich warf Bill ein lcheln zu, er versuchte es zu erwidern, was aber nicht klappte da er nicht wusste was er gerade von mir halten sollte. Die Jungs hatten mich noch nie Richtig wtend gesehen und eigentlich sollte sie das auch nicht. Ich drehte mich auf dem Absatz und folgte Gustav der schon gegangen war um sie zu suchen.
Michi!" Ich blieb stehen, drehte mich aber nicht um.
Du weit dass ich sie nie so bezeichnen wrde!" Ich drehte mich um und war noch wtender als vorher. Ich ging auf Tom zu und beugte mich runter zu ihm, sodass sie unsere Gesichter fast berhrten. Ich wollte gerade etwas sagen als Bill mich hoch zog und nach drauen zog. Er schloss die Tr und nahm mich in den Arm.
Was regst du dich denn so auf?"
Tom hat Sevgi als Schlampe bezeichnet, nur weil sie sich mit Gustav jetzt besser versteht als mit Tom. Was ist des?" Bill sah mich mitleidig an.
Aber das is ne Sache zwischen den beiden oder eher drei. Das geht uns gar nichts an!" Ich sah Bill fassungslos an. Was sagte er da. Spinnen die denn heute alle total. Ich wand mich aus seiner Umarmung und lief raus. Bevor ich raus war drehte ich mich noch mal um.
Bill, es geht uns was an, zumindest mich! Sie ist meine beste Freundin und wenn sie jemand beleidigt, dann is es ja wohl klar das ich mich fr sie einsetzte. Und erinnere dich mal. Als dieser eine Typ Tom schlagen wollte, weil er seine Freundin angemacht hatte, da hast du dich auch eingemischt. Rede mit ihm und wenn nicht..." Ja was dann? Ich wusste nicht was ich sagen sollte sondern drehte mich um und ging raus. Nach ner halben Stunde war ich an fast allen Pltzen wo wir fters mal waren. Ich setzte mich auf eine Bank und sah in den Himmel, der sich langsam zu zog. 큌ird bestimmt gleich Regnen. Kaum zwei Minuten spter sprte ich die ersten Regentropfen auf meinem Gesicht. Ich schloss die Augen und blieb sitzen. Ich wusste nicht wo ich sie jetzt noch suchen sollte und genauso wenig wusste ich wo ich heute schlafen sollte. Bei Bill? Nein, nicht mit jemand der sich raushalten will wenn sein Bruder einer seiner besten Freundinnen beleidigt. Ich verstand ihn nicht. Fr mich war es klar das ich mich fr die jeniegen einsetzte die Verletzt worden sind. Bill nahm doch sonst auch kein Blatt vor dem Mund. Pltzlich klingelte mein Handy. Ich holte es aus der Tasche. Da meine Hnde nass waren rutsche es aus der Hand und landete voll im Matsch.
Na ganz geil!" fluchte ich leise vor mich hin. Ich fischte mein Handy aus der Suppe. Gustav. Ich ging ran.
Hey Michi. Hast du sie gefunden?"
Nein. Du anscheint auch nicht?!"
Nein. Wo warst du berall?"
Also ich war an der Strandbar, dann am See, im Alex und jetzt bin ich gerade im Park."
Du bist jetzt im Park? Es regnet doch!" Ich musste grinsen.
Ja, stimmt schon, aber das entspannt gerade ma voll! Solltest du vielleicht auch mal ausprobieren!"
훖m ne du lass ma, hab kein bog krank zu werden. Also ich such dann mal weiter. Meld dich wenn du sie gefunden hast. Ciao."
Jor mach ich, du aber auch. Ciao" Wir legten auf. Wo konnte sie noch sein? Ich berlegte wenn ich in ihrer Situation wre, wo ich hingehen wrde. Ich wrde zu Moritz gehen. Vielleicht war sie ja da. Ich machte mich langsam in Richtung Stadtmitte wo er wohnte. Ich stand vor der Tr und berlegte ob ich wirklich klingeln sollte. Pltzlich merkte ich wie mir jemand von hinten auf die Schulter klopfte. Ich drehte mich um und sah in das strahlende Gesicht von Moritz.
Wolltest du zu mir?"
Nein, zu der Oma die neben dir wohnt. Natrlich wollte ich zu dir." Er sah mich prfend von oben nach unten an.
Ich wei dass ich nass bin. Kannst du vielleicht mal aufmachen? Mir ist Arschkalt." Wir gingen hoch und Moritz brachte mir erst mal Handtcher und machte mir einen Tee.
Also erzhl. Warum rennst du abends alleine durch Magdeburg wenns regnet?" Ich rubbelte gerade meine Haare, damit sie trocken wurden. Ich lie das Handtuch senken und schaute aus dem Fenster.
Als wir vorhin bei Sevgi zu Hause waren, haben wir ein Gesprch von den Jungs mitbekommen. Tom hatte sie als Schlampe bezeichnet." Moritz hatte genau den selbem fassungslosen Gesichts Ausdruck wie ich vorhin im Gesicht.
Genau so hab ich auch geguckt. Auf jeden fall, ist sie dann abgehauen. Ich hatte so ein Hass auf Tom das ich rein gegangen bin und ihn angeschrieen habe. Bill drckte mich dann nach einer Zeit nach drauen. Er meinte dann, das wir uns da nicht einmischen sollten und das das eine Sache zwischen den drei wre."
Zwischen welchen drein?" Moritz zog die Stirn zusammen.
Naja zwischen Tom, Sevgi und Gustav. Gustav und Sevgi verstehen sich seit neustem Richtig gut und Tom ist halt immer scheie drauf, keine Ahnung warum und Tom ist verdammt eiferschtig auf ihn." Moritz nickte wissend.
Was denn?"
Und du und Bill?"
Was ich und Bill?" fragte ich schnippisch zurck.
Naja, habt ihr jetzt streit?"
Also eigentlich, keine Ahnung. Ich denk aber mal nicht. Ich hab ihn halt einfach so stehen lassen vorhin und, ach kann doch sein. Zumindest ist er bestimmt beleidigt!" Wir redeten noch ein bissi und gingen dann ins Bett.
Als ich am nchsten Morgen aufwachte fiel mir ein dass ich gar keine Schulsachen dabei hatte.
"Shit!" Ich zog frische Sachen an, die immer bei ihm hatte, falls ich mal berraschend bei ihm schlafen wrde, so wie gestern halt. Ich ging in die Kche und machte mir mein Frhstck. Dann schrieb ich ihm noch ein Zettel das ich schon weg war und das ich mir Geld von ihm genommen hatte, da ich meine Buskarte nicht dabei hatte. Langsam ging ich Richtung Bushalte und a mein Apfel. Sollte ich vorher noch bei den Zwillingen vorbei um meine Schulsachen zu holen? N拓, kein bog, wre ja voll der Umweg. Der Bus kam und ich stieg ein. Ich packte mein Handy aus und suchte Gustavs Nummer raus.
Tuuuut. Tuuuuut. Tuuuuut.
Ja?!"
Hey ich bin큦 Michi. Ich wollte nur fragen...."
"Nein hab ich auch nicht! Treffen wir uns nachher?"
"Nein, tut mir leid, hab Theater. Kann erst ab 6Uhr. Aber du kannst ja vorher schon mal suchen und wir treffen uns dann irgendwo."
Jor knnen wir machen. Rufst du dann an?"
Ja klar, wir sehen uns dann nachher. Hab dich lieb."
Ich dich auch!" Der Bus hielt an einer Haltestelle und Julien stieg ein. Er redete mit einem Mdchen das vielleicht 18 war. Er erblickte mich und kam zu mir.
Hey, was machst du denn hier?!"
Zur Schule fahren!" Er setzte sich neben mich und das Mdchen setzte sich ein paar Reihen vor uns zu anderen Mdchen. Ich nickte in ihre Richtung.
Wer ist das?" Julien folgte meinem Blick.
Meine Schwester."
Ich wusste gar nicht dass du eine Schwester hast." Er grinste mich unverschmt an.
Du weit noch so einiges nicht von mir." Ich sah ihn verunsichert an.
Also, ich hab das Gefhl, das ich das auch alles nicht wissen sollte!"
Hmm, also ein paar Sachen kannst du schon hren ein paar nicht!"
Was soll das denn heien?"
Naja, is noch nicht Jungendfrei." Wir stiegen aus und dort wartete Bill, mit meinen Schulsachen. Ich winkte Julien zum Abschied und ging auf Bill zu. Er sah mich etwas eingeschnappt an.
Man, wir haben uns voll Sorgen gemacht! Httest du dich nicht Melden knnen das du bei Moritz schlfst?"
Morgen Schatz. Ja meine Nacht war auch gut." Ich nahm mir mein Ranzen und ging rein, nach ein paar Metern drehte ich mich um.
Wer sagt denn dass ich bei Moritz geschlafen habe?" Sagte ich todernst. Bills Blick verdsterte sich. 큀h Shit. Ich glaub das sollte ich heute vielleicht lassen. Ich ging auf ihn zu.
Schatz, ich hab bei Moritz geschlafen, wirklich." Sein Blick nderte sich nicht. Wir standen da und er sah mich einfach bse an. Auf einmal brach er in lachen aus.
Was gehtn jetzt ab?" Er kam auf mich zu und Ksste mich.
Schatz, du kannst mich nicht verarschen. Moritz hat mir eine SMS geschrieben!"
WAS?! Und du lsst mich hier in Angst stehen?"
Och S廻e komm her." Ich drehte mich bertrieben um und schlug ihm meine Haare ins Gesicht. Jetzt musste auch ich lachen. Wir kssten uns und gingen dann rein. Im Klassenraum sa bereits Tom. Ohne ihn zu Begr廻en setzte ich mich auf meinen Platz. Aus dem Augenwinkel sah ich wie Bill mir einen Zettel zu schob. Ich faltete ihn auf.

Hab gestern noch mal mit Tom geredet. Aber kp, er hat nix gesagt, er hat nur mich reden lassen. ich hab immer gemeint das es doch nicht stimmt blabla und er zuckte immer nur mit den Schultern.
Ich liebe dich!!!

Ich sah ihn an und gab ihm einen Kuss.
"Michelle und Bill, dafr habt ihr die Pausen Zeit oder nach der Schule. Also wenn ich bitten darf." Er zeigte auf die Tafel. Wir hatten Bio und ich war so was von ne Flasche. Bill meinte dann einfach.
"Also, ganz ehrlich. Das juckt doch niemand wo Drogen her kommen. Hauptsache man wei wie man sie einnimmt!" Ich konnte mir ein grinsen nicht verkneifen wie auch ein paar andere aus der Klasse.
"Na wenn sie so schlau sind Herr Kaulitz, dann sagen sie mir doch wie man die Zauberflte einnimmt." Bill sah flehend zu Tom, der jedoch lies sein Bruder im stich.
"훖m, jo, also wenn sie genau wissen wollen dann...."
"Eine Stunde nachsitzen. Heute. Nach der sechsten."
"Ey, komm sie schon. Nur weil ich eine Antwort nicht wusste!" Herr Birmbach grinste selbstzufrieden. Jeder wusste das er was gegen die Twins hatte.
"Nein Bill. Das ist nicht wegen der einen Aufgabe, sondern fr ihr freches Verhalten!" Bill stand die Wut ins Gesicht geschrieben. Ich legte meine Hand auf sein Bein. Ich merkte wie er sich langsam wieder entspannte. Er sah mich an und schenkte mir ein lcheln.
Als ich am Abend dann auf den Weg zu den Zwillingen war, klingelte mein Handy, Sevgi.
"Sevgi? Wo bist du wir haben dich gesucht."
"Ich bin bei mir. Kommst du vorbei?"

Kapitel 22


^^^^^^^^Sevgi큦 Sicht^^^^^^^^^^^^

"Ja dann bis gleich": So schmiss ich mich auf mein Bett. Ich konnte nicht
glauben was der Arsch ber mich denkt. Er wusste selbst das ich mein erstes
mal noch nicht hatte. Typisch Jungs wenn ihnen was ein Mdel nicht passten
das wrden sie immer als eine Schlampe bezeichnet. Wie ich so Kerle hasste
und ihn am meisten. Ich werde nie wieder mit ihm reden. Aber auf der anderen
Seite war ich traurig, dass er so was zu mir sagte. Ich dachte immer wir
wren beste Freunde und beste Freunde sollten nicht so ber einen reden. Ich
wurde aus meinen Trumen gerissen, weil jemand an die Tr klopfte. Ich
setzte mich hin und "Ja". Es war Michi. Sie kam rein gestrmt und viel mir
um den Hals. Sie erdrckte mich schon "Michi ich krieg keine Luft" "OH
sorry, aber ich habe mir groe Sorgen gemacht weit du das eigentlich? Ich hab
dich berall gesucht!" "Es tut mir Leid, ich wollte dir keine Sorgen
bereiten" "Ist ja gut, los erzhl mal wo du warst?" "Ich war bei Jo" "WO
WARST DU??" "Bei Jo" "Bei deinem Ex?" sie wahr ziemlich berrascht, man
konnte es an ihrem Gesichtausdruck sehen "Ja, las mich jetzt ausreden." "OK
OK" "Ich bin von hier aus in den Bus eingestiegen, dann bin ich auch irgendwo
ausgestiegen. Doch irgendwie stand ich auf ein mal vor Jo큦 Haustr. Ich hab
berlegt soll ich zu ihm oder nicht. Dann hab ich doch bei ihm geklingelt
und es machte Jo die Tr auf. Er war sichtlich berrascht, als er mich sah.
Keiner sagte was, wir schauten uns nur an. Ich war so was von sauer auf Tom, das
ich angefangen habe zu weinen. Er bat mich rein. Wir beide gingen in seinem Zimmer und
ich erzhlte ihm die ganze Geschichte. Er war total berrascht das Tom so
was sagte. Was ich aber nicht verstand, er meinte er wei wieso er so aus
geflippt ist. Ich fragte ihn danach, aber er meinte nur das es egal ist. Ich bin dann auch nicht
weiter drauf eingegangen. Ich glaub sogar er war sauer auf Tom. Wir redeten noch den
ganzen Abend und ich habe bei ihm gepennt". Michi hatte die ganze Zeit
Aufmerksam zu gehrt. "Wow, geile Sache. Htte nie gedacht dass ihr euch wieder versteht, was hast du deiner Mum erzhlt? Sie war ja nicht mehr da"
"Naja, das ich bei dir schlafe und wir zusammen dann in die Schule gehen"
"Und das hat sie dir geglaubt" ich musste grinsen. "Du kannst dir gar nicht
vorstellen wie ich aus gerastet bin und Tom zur Sau gemacht habe. Ich
bin so was von Sauer auf ihn das kannst du dir nicht vorstellen " "Doch ich
kanns mir schon vorstellen". Wir beide brachen in gelchter aus "Michi
tu mir einen gefallen" sie schaute mich skeptisch an "Und welchen?" "Sei mir
nicht bse, vergessen wir die Sache" "Aber....." "Nix aber, ich will nie
wieder darber ein Wort hren, von keinem, das kannst du den anderen auch
sagen und mit Tom werde ich nie aber wirklich nie mehr reden. Man kann es
bertreiben und er hat es zu bertrieben" "Ich kann dich verstehen". Wir
umarmten uns. Ich war froh sie zu haben. "OHH scheie! Ich habe Gustav
total vergessen" "Wieso?" "Wir wollten dich suchen" "Dann ruf ihn an" "Ist
ne gute Idee". Sie nahm ihr Handy raus und whlte die Nummer. "Michi ich will
nicht mit ihm reden." "Bist du sicher?" "JA bin ich "OK". Sie redeten
miteinander, ungefhr 5min, legte sie dann auf . "Ich soll dich von ihm
gr廻en und er hat sich richtig mit Tom gestritten" "Das legt sich wieder".
Wir redeten miteinander bis in die Nacht. Michi ging gegen 22.00 Uhr nach
Hause, also zu Bill Wie lange sie wohl nicht mehr zu Hause war? Ich war ziemlich mde. Jemand klopfte an die Tr "Ja?" "Hey meine S廻e
ich wollte nur gut Nacht sagen" "Ja Mum ich wnsch dir auch gute Nacht". Sie
verschwand wieder. Ich machte mich Bett fertig und schlief ein. Der
nchste Tag war halt wie immer. Ich machte was mit den anderen und redete kein
Wort mehr mit Tom. Es war jetzt fast ein halbes Jahre vergangen. Michi큦
Theaterstck war der Wahnsinn. Wie ich immer sagte sie hatte Talent fr die
Schauspielerei. Mir machte es immer Spa dabei zu zuschauen. Bill war total ausgerastet als sie Julien kssen musste. Sie hatte einfach Talent dafr. Ich habe Weihnachten mit meiner Familie gefeiert. Silvester hatte ich mit Jo verbracht. Mit ihm verstanden wir uns auch super, man konnte schon sagen dass wir dicke Freunde wurden. Mein Geburtstag war eine berraschungsparty. Die die anderen fr mich gemacht hatten. Es war eine richtig geile Party. In der Zeit hatte sich viel verndert ich hing viel mit Jo und seinen Freunde ab. Er hatte ein groen Freundeskreis, trotzdem war ich fr die anderen da. Michi und Bill waren
noch zusammen. Was mich auch freute, weil sie einfach das perfekte Paar
waren. Mit Tom redete ich kein Wort mehr. Wir gingen uns Hauptschlich aus
dem Weg. Das war auch gut so. .Wir saen mal wieder gelangweilt in der
Schule. Das war jetzt die 5stunde Englisch. Ich hasste Englisch. Michi gab
mir ein Brief
Wie gehts???
SCHEIE
Wieso??
Wegen Englisch und ich schlaf gleich ein
Achso mir geht es nicht anderes so
Has du heute was???
Ne nicht wirklich wieso???
Wollen wir shoppen gehen???
Ja, knnen wir ist ne gute Idee
Wann??
So gegen 15.30
Ja ist OK, dann komm zu mir ja?
OK

DIIINNNGG DONNNGG. Endlich war die Stunde zu ende. "BOHH ich dachte schon
die Stunde geht nie um" "Ich auch Sevgi". Wir laberten noch ein wenig und
schon war auch unsere Klassenlehrerin da. Es war eine ganze liebe und wir
mochten sie auch alle. "So meine Lieben setzt euch mal hin ich hab was zu
erzhlen" alle setzten sich hin und sie begann zu erzhlen "In Zwei Wochen
wird hier eine Veranstaltung statt finden. Es wird alles geben
Fuballspiele, Karaoke sogar eine Modelwettbewerb. Angeblich kriegt man dann
einen Vertrag oder so was, Sevgi du knntest doch mitmachen?" alle schauten
mich an "Ich? Das ist nix fr mich" "Kannst dirs ja berlegen. So holt eure
Mathesachen raus, Wir machen jetzt weiter wo wir auf gehrt haben". Die
Stunde ging rum und wir liefen zu Bushaltestelle "Du kannst doch da
mitmachen" "Ich hab berhaupt keine lust Michi" "Ach komm, wenn du nicht ja
sagst erzhle ich es den anderen und die nerven dich die ganze Zeit damit"
"Das ist gemein, wie wrst wenn ich es mir berlege" "OK das kannst du
machen". Wir fuhren nach Hause und spter gingen wir nach Magdeburg shoppen.
Wochen vergingen und heute war es so weit. Michi und die anderen hatten mich
so lange genervt bis ich ja sagte, bei der Veranstaltung mitzumachen. Jetzt stand ich hinter
der Bhne und hatte groe Panik. Was mach ich denn hier das ist doch voll
schwachsinnig, ich werd das doch so oder so nicht gewinnen. Aufeinmal umarmte
mich jemand von hinten. Dabei bekam ein leichten Schock. "OH hab ich dich
erschreckt?" ich drehte mich um und es war Jo "Ja hast du!" "Sorry wollte dich
nicht erschrecken." "Macht nix." "Ich drck dir die Daumen." "In fnf Minuten
beginnt die Show" schrie eine Frau durch die Gegend "Dann geh ich mal"
ich grinste ihn an und gab ihn ein Backenkuss. Somit war er weg. Leider
vergingen die fnf Minuten zu schnell vorbei. Ein Mdchen nach der anderen
ging auf die Bhne und es gab ein groes Geschreie. Jetzt war ich dran. Ich lief
normal, lachte die Leute an und machte kurz Pause, lief ein Stck drehte mich
um und lief wieder zurck. Man konnte die anderen schon hren wie laut sie
jubelten. Ich ging nach hinten und Michi kam auf mich zu gestrmt "Du warst der
Wahnsinn" ich musste lachen "Doch du warst gut" "Danke, es ist echt scheie
das die anderen nicht auch hier sind" "Ich wei, sind halt die Regeln" es drfte immer nur eine Person nach hinten. Michi ging und jetzt war es so weit wer wen welchen Platz hatte "Der dritte Preis geht an Sina Mller" ich hatte mir wenigsten den dritten platz gewnscht. Meine Hoffnung schwand. Die andern waren nmlich viel schner. "Der zweite
Preis geht an Selma Mellek" sie sprang in die Luft und holte sich ihren Preis
ab "So und der erste Preis geht an.....Sevgi Eroglu!!!!!". Hrte ich richtig
jemand schupste mich nach vorne und ich bekam meine Krone auf aufgesetzt und mein
Preis Nmlich einen Modelvertrag. Ich konnte es immer noch nicht fassen die
anderen kamen zu mir und umarmten mich bis auf Tom der eine Tusse im Arm
hatte die beim Wettbewerb mit gemacht hatte "Herzlichen Glckwunsch" "Ich
wusste das du gewinnst" "Ich freu mich fr dich" kam es von den andren durcheinander "So wo gehen jetzt feiern?" fragte Jo in die Runde. "Bei mir wo denn sonst Georg" "Ne ich komme nicht mit" war ja klar das Tom sich da wieder raus hlt. Wir gingen dann zu Jo feiern. Leider mussten die anderen frher gehen, weil sie nach Hamburg mussten wegen der CD Aufnahme. Trotzdem feierten wir bis spt in den Morgen. Von da an vergingen fast zwei Jahre und es hatte sich einiges verndert was niemand gedacht hatte.